Wie ein gewonnenes Ticket meine Sicht auf das Online-Marketing vollkommen verändert hat…

Die Idee mit Online-Marketing zu starten kam im Sommer 2014 wie über Nacht zu mir, nachdem ich mir eine Weile schon Gedanken darüber gemacht hatte, wie es möglich sein könnte von zu Hause aus etwas Geld dazu zu verdienen.

Nach ein bisschen Recherche im Netz war die Idee geboren: Es sollte ein eigener Blog werden…keine 24 Stunden später war der Webspace gebucht und die erste Webseite online, auch wenn es dann doch eine klassische Webseite und kein Blog wurde.

Die Idee war genauso simpel wie genial wie ich damals fand, allerdings leider auch genauso unrealistisch wie mir später klar werden sollte. Es war doch ganz einfach: Webseiten bauen, möglichst viele natürlich, damit Tausende wenn nicht gar Millionen Besucher anziehen und mit der eingebetteten Bannerwerbung flux Millionär werden…

Theoretisch ja auch durchaus möglich…aber eben leider nur theoretisch !

Ein langer, langer Weg…

Gut, einfacher ging es ja kaum, also voller Tatendrang ran ans Werk…natürlich ohne irgendwelche Vorkenntnisse, wozu auch ?

Gestartet bin ich mit einem klassischen Homepage-Baukasten was sich als Fehler erweisen sollte und habe in den Folgemonaten wie besessen Seite um Seite aufgebaut bis bei etwa 500 Seiten der Baukasten die Segel strich und ich vom Support erfuhr dass diese Programme nur für kleine Seiten gedacht sind, ich solle doch auf WordPress oder ähnliches umsteigen…

So arbeitete ich mich in WordPress ein und baute weiter Seiten, immer in der Hoffnung dass schon irgendwann der große Besucherstrom kommen würde, der aber natürlich ausblieb…

Ein glücklicher Zufall…

Beseelt von dem Gedanken mit Online-Marketing mein Geld zu verdienen folgte ich natürlich über Facebook und Co mittlerweile auch dem ein oder anderen „Guru“ der Szene und lernte auch das ein oder andere dazu, hielt aber weiter an meinem Weg fest.

Eines Tages sah ich einen Post von einem der Urgesteine im deutschen Online-Marketing, Ralf Schmitz in dem er aufrief für ihn für den Tiger-Award abzustimmen, von dem ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nie etwas gehört hatte. Nun gut, es gab Preise zu gewinnen und mit der Tatsache für Ralf abzustimmen hatte ich auch keine Probleme, so nahm ich teil…

Getan, vergessen !

Einige Wochen später fand ich eine Mail von Ralf in meinem Postfach mit der Mitteilung, dass ich ein Streaming-Ticket für die Contra 2016 gewonnen hätte. Ich hatte zuvor eigentlich noch nie etwas gewonnen und die Contra sagte mir zu dem Zeitpunkt noch überhaupt nichts. Aber ich freute mich riesig und hielt mir die zwei Tage Anfang September 2016 für diesen Termin frei.

Wie eine Gehirnwäsche !

Und dann war er da der Termin und ich war online dabei, völlig ohne Vorstellung was mich nun erwarten würde. Aber auch wenn ich nur online dabei war, war ich sofort absolut geflasht von dem was sich da auf der Bühne abspielte…Da standen Millionäre und Multi-Millionäre ohne Anzug und Krawatte, ohne irgendwelche Allüren und berichteten freimütig von ihren Einnahmen und Umsätzen wie ich es gerade in Deutschland nie für möglich gehaten hätte.

Sie verrieten ohne Umschweife ihre Taktiken, ihre Geschäftsmodelle und ihre Vorgehensweisen. Und fast alle hatten selbst ganz unten angefangen. Fast alles was in der deutschen Online-Marketer Szene Rang und Namen hat stand dort auf der Bühne und liess sich in die Karten schauen.

Das hat mich völlig umgehauen auch wenn mein Schädel abends fast nicht mehr durch die Tür passte.

Und gleichzeitig wurde mir schlagartig klar wieviele Fehler und sinnlose Umwege ich in den letzten zwei Jahren gemacht hatte und ich so niemals von der Stelle kommen würde.

Das hat alles geändert…

Auch wenn mir die Contra nicht alle Patentrezepte geliefert hat um sofort erfolgreich im Online-Marketing zu sein so hat sie doch meine gesamte Sichtweise komplett gedreht und, was wahrscheinlich das wichtigste daran war eine unfassbare Motivation geliefert den Weg, wenn auch in eine andere Richtung weiter zu gehen und niemals aufzugeben.

Allein die Tatsache diese Menschen auf der Bühne zu sehen die da waren wo ich hin wollte und zu erfahren, dass sie es alle aus eigener Kraft von ganz unten dahin geschafft hatten gab mir einen unfassbaren Antrieb mit Vollgas weiter an meinen Zielen zu arbeiten wie ich es vorher in meinem Leben noch nie erlebt hatte.

Jedem der sich ernsthaft mit dem Thema Online-Marketing auseinandersetzt kann ich nur raten sich die Contra zu gönnen und sich diesen Motivationsschub abzuholen. So viele  hochkarätige Redner findet man auf kaum einem anderen Event und es erföffnet einem Sichtweisen mit denen man selbst niemals gerechnet hätte.

Die nächste Contra findet im übrigen am 23. und 24. Mai 2019 in Düsseldorf statt und ich werde  mit Sicherheit dabei sein. Tickets gibt´s HIER